Freitag, 26. Mai 2017

|Rezension| Annika Martin - Dangerous Royals 01 Dark Mafia Prince

Dark Mafia Prince (Dangerous Royals 1) von [Martin, Annika]Verlag: LYX
Datum: 4. April 2017
Seiten: 331
Reihe: Dangerous Royals
Original: 

Inhalt: 
Alle fürchten die schlafenden Könige - und jetzt sind sie aufgewacht!
Aleksio Dragusha sollte die Welt zu Füßen liegen. Zusammen mit seinen Brüdern sollte er eines Tages über die Mafia in Chicago herrschen, doch stattdessen musste er mit neun Jahren hilflos mitansehen, wie seine Eltern ermordet und seine Brüder verschleppt werden. Getrieben von Rache hat er nur einen Wunsch: seine Brüder zu vereinen und sein rechtmäßiges Erbe anzutreten!  Um den Mann zu stürzen, der ihm alles genommen hat, entführt er das Einzige, was Aldo Nikolla wichtig ist: Dessen Tochter Mira, Aleksios beste Freundin aus Kindertagen. Er ist fest entschlossen, sie zur Rettung seiner Brüder zu opfern, doch als sie sich nach all den Jahren wieder gegenüberstehen, ist da mehr als nur Vertrautheit in Miras Blick. Es ist ein Verlangen, so stark und unstillbar, dass ihm keiner von beiden standhalten kann ...
Quelle: LYX

Meine Meinung:
Das Cover zu dem Buch ist sehr schlicht gehalten. Es schaut gut aus und es passt wie ich finde, sehr gut zu diesem Buch. Dazu verleitet dieses Buch zu lesen, war nicht das Cover sondern der Klappentext. Der Klappentext klingt wahnsinnig spannend und es verspricht düster zu werden und auch anders als andere Bücher. 

Dies ist das erste Buch von Annika Martin, welches ich lese. Ich bin schon wahnsinnig gespannt auf diese Reihe. Der Schreibstil der Autorin lässt sich sehr gut und auch flüssig lesen. Ich habe diese Buch in einem Rutsch durchgelesen, da ich doch wissen musste wie es endet. Die Geschichte wird am meisten aus der Sicht von Mira und Aleksio erzählt. Ein paar Einblicke bekommt der Leser auch in Viktor. Aber um ihn geht es dann im zweiten Band. 

An sich haben mir Charaktere gut gefallen, aber dennoch sind sie mir nicht ausgereift genug. Da hätten wir zu allererst Aleksio. Liest man den Klappentext dann bekommt man den Eindruck, dass er gewalttätig, brutal, kompromisslos und kalt ist. So kommt er die der Geschichte aber ehrlich nicht über. Nach außen gibt er vor dieser harte Kerl zu sein, aber in ihm drin dreht sich alles nur um seinen Bruder und Mira. Außerdem geht er mir zu viele Kompromisse ein und man kann ihn überhaupt nicht ernst nehmen. Bei Mira ist es irgendwie dasselbe Spiel, denn sie gefiel zwar besser, aber in vielen Situation denkt sie nur an ihren Vater und sein Herz. Ich muss ehrlich gestehen, das es mir sehr schnell auf die nerven ging. Im großen und ganzen haben die Charaktere in diesem Buch noch Entwicklungsbedarf. 

Die Geschichte ist da ganz ähnlich wie die Charaktere, denn sie kann noch ausgebaut werden. An sich lässt sich das Buch gut lesen für zwischendurch und wenn die Ansprüche nicht so hoch sind. Bei dem Buch ging mir so vieles einfach viel zu schnell. Es kam so vieles Knall auf Fall. Auch die Reaktionen auf bestimmte Dinge sind zu impulsiv a lá du hast mich getreten, ich muss sofort zurück treten. So viele Aktionen waren mir viel zu unüberlegt. Das Ende war jetzt auch so ein Ding für sich. Der Leser wird hier regelrecht in der Luft hängen gelassen. Ich habe an und für sich kein Problem damit, aber bei diesem Buch hat es mich doch gestört.

Fazit:
Ich war sehr gespannt auf dieses Buch und wurde doch enttäuscht. Diese Buch eignet sich perfekt für zwischendurch, wenn man seinen Anspruch nicht zu hoch schraubt. Es ist ein guter Auftakt, aber diese Reihe ist definitiv noch nicht ausgereift. Ich bin gespannt auf den zweiten Band ,der schon darauf wartet gelesen zu werden.

Ich gebe diesem Buch 3 von 5 Punkten.


Reihenfolge:
1. Dark Mafia Prince
2. Wicked Mafia Prince

3. Wild Mafia Prince

|Rezension| Melinda Salisbury - The Sleeping Prince 02 Tödlicher Fluch

Verlag: Bloomoon
Datum: 15. Februar 2017
Seiten: 368
Original: The Sleeping Prince

Inhalt:
Das Land ist in Aufruhr. Die Königin hat eine alte Legende entfesselt und den gefährlichen Schlafenden Prinzen nach vielen Jahrhunderten wieder zum Leben erweckt. Nun bringt er Krieg und Zerstörung zu den Menschen von Tregellian. Die junge Apothekerstochter Errin versucht verzweifelt, sich in diesen gefährlichen Zeiten über Wasser zu halten. Doch seit ihr Bruder Lief verschwunden ist, muss sie sich alleine um ihre kranke Mutter kümmern. Über die Runden kommt sie nur, weil sie verbotene Kräutertränke braut, die sie heimlich verkauft. 

Als Soldaten sie und ihre Mutter aus ihrem Dorf vertreiben, gibt es nur einen, an den sich Errin wenden kann: den mysteriösen Silas. Ein junger Mann, der tödliche Gifte bei ihr kauft, aber nie verrät, wozu er sie verwendet. Silas verspricht, Errin zu helfen. Doch als ihr vermeintlicher Retter spurlos verschwindet, muss Errin eine Entscheidung treffen, die das Schicksal des Reiches verändern wird ...
Quelle: Bloomoon

Meine Meinung:
Das Cover zu diesem gefällt mir genauso, wie das des ersten Bandes. Ich finde es gut, dass sie so gut zusammen passen. Besonders schön finde ich den Kontrast der Farben zueinander. Eigentlich bin ich kein Fan von grellen Farben, aber hier finde ich die Zusammenstellung sehr spannend. Nach dem ich den ersten Band gelesen habe, stand für mich fest, dass ich den zweiten auf jeden Fall auch lesen werde, denn ich will wissen wie es weiter geht. 

Der Schreibstil der Autorin hat mich auch in diesem Band wieder begeistert. Er lässt sich sehr gut und auch sehr flüssig lesen. Die Autorin erschafft eine Welt die sehr düster, märchenhaft und fantastisch ist. Diese lädt einfach zum darin versinken ein. Diese Geschichte wird aus der Sicht Silas und Errin erzählt. Ich war sehr erstaunt, als ich gelesen habe, dass diese Geschichte andere Hauptcharaktere hat. 

In diesem Buch lernen wir neue Charaktere kennen und die Welt die die Autorin erschafft erweitert sich. In diesem Band lernen wir Errin kennen, die Schwester von Leif. Sie ist eine Herbalistin und um sich und ihre Familie über Wasser zu halten, mischt sie gifte und verkauft diese dann illegal. Sie ist eine wunderbare junge Frau, mit der man sich sehr gut identifizieren kann und auch mitfühlen kann. Ich mag sie sehr, denn sie ist ein sehr starker Charakter. Die Charaktere in dieser Reihe gefallen mir gut, denn sie sind sehr vielfältig und die Autorin hat sehr viel Herzblut in diese Charaktere gelegt. 

Es gibt auch eine Wiedersehen mit altbekannten Charakteren aus dem ersten Band. Twylla spielt auch in diesem Buch eine Rolle, wenn auch eine nicht so unwichtige Nebenrolle. Ich finde es schön, dass es noch einen Bezug zu dem ersten Band gibt. Auch die Sache mit dem Gift zieht sich wie ein roter Faden, auch durch dieses Buch und spielt einen Rolle.

Mir hat dieses Buch persönlich besser gefallen als der erste Band. Beim ersten Band hatte ich das Gefühl, dass es mir zu wenig ist und dass etwas fehlt. Von diesem Band bin ich echt begeistert. Dieses Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seiten in seinen Bann gezogen und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Die Spannung hält sich von Anfang bis Ende. Es sind so einige Wendungen vorhanden, die ich nicht hab kommen sehen, die die Geschichte noch spannender machen. Das Ende, hui hui, ist ja der helle Wahnsinn. Ich kann es kaum abwarten, bis der dritte Band erscheint. Leider gibt es weder den vorläufigen Titel noch den Erscheinungstermin. Vielleicht lese ich auf Englisch weiter, denn da erscheint der dritte Band am 31. Oktober 2017. 

Fazit:
Eine wahnsinnig gut gelungene Fortsetzung, die mit dem ersten Band mithalten kann und ihn sogar noch übertrifft. Wer auf der Suche nach einer düsteren, märchenhaften und fantastischen Welt ist, wird in diesem Buch alles finden. Ich bin schon sehr gespannt auf den dritten Band und wie es weiter geht.

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten.

Reihenfolge:
1. Goddess of Poison -Tödliche Berührung
2. The Sleeping Prince - Tödlicher Fluch

Donnerstag, 25. Mai 2017

|Rezension| Sophie Jordan - Königreich der Schatten 01 Die wahre Königin

Königreich der Schatten: Die wahre KöniginVerlag: Harper Collins 
Datum: 6. März 2017
Seiten: 384
Reihe: Königreich der Schatten
Original: Reign of Shadow

Inhalt:
Tiefe Finsternis, die seit siebzehn Jahren über dem Reich Relhok liegt, und die dicken Mauern ihres Turms – etwas anderes kennt Luna nicht. Sie muss sich verstecken, damit die Welt sie für tot hält, nachdem ein Verräter ihre Eltern ermordete, um sich der Krone zu bemächtigen. Als sie fliehen muss, weil ihr Leben in Gefahr ist, hilft ihr der Waldläufer Fowler. Er erfüllt ihre dunkle Welt mit Licht, doch nicht einmal ihm darf sie sagen, dass sie die wahre Königin Relhoks ist. Denn der neue König sucht nach ihr, um sicherzustellen, dass sie niemals ihren Thron besteigen wird.
Quelle: Harper Collins

Meine Meinung:
Das Cover zu diesem Buch gefällt mir sehr gut und dies war auch das erste, was mir bei diesem Buch aufgefallen ist. Mir gefällt der Kontrast der Farben sehr gut und sie passen sehr gut zueinander. Das Cover ist sehr schlicht und ich finde es sehr schön. Der Klappentext von diesem Buch klingt sehr spannend und ich war sehr gespannt darauf dieses Buch zu lesen.

Der Schreibstil dieser Autorin ist kein unbekannter.  Ich habe von Sophie Jordan schon Ifernale gelesen und dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Umso gespannter war ich auf dieses Buch, denn der Klappentext hat mich doch sehr neugierig gemacht. Auch in diesem Buch hat mich der Schreibstil nicht enttäuscht und mich sofort in seinen Bann gezogen. Ich finde es sehr toll wenn mich ein Buch in seinen Bann zieht und ich es kaum aus der Hand legen kann. Der Schreibstil ist sehr spannend und es lässt sich sehr gut un leicht lesen. Ihr Schreibstil lädt zum reisen und träumen ein. Dieses Buch ist das erste Fantasybuch, das ich seit langem gelesen habe und ich liebe es immer noch. Ich denke, dass ich in Zukunft mal öfter zu einem Fantasybuch greifen werde, denn diesen habe in letzter zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt. 


Die Charaktere in diesem Buch haben mir sehr gut gefallen. Durch die Erzählperspektive bekommt der Leser einen sehr guten Einblick in das innere der beiden Hauptcharaktere. Man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen. Die Autorin hat die Charaktere sehr gut herausgearbeitet und sie sehr natürlich erscheinen lassen. Luna und Fowler könnten nicht unterschiedlicher sein. Luna ist sehr behütet und beschützt aufgewachsen, denn sie durfte nie allein nach draußen. Nur durch einen Zufall trifft sie auf Fowler. Dieser will einfach alles hinter sich lassen. Als Leser merkt man, dass sich zwischen den beiden etwas entwickelt und das da mehr entstehen könnte. Ich mag diese beiden Charaktere sehr. Nach und nach öffnen sie sich und als Leser fängt man an zu verstehen und viele Dinge mit anderen Augen zu sehen. 

Die Welt die Sophie Jordan in diesem Buch erschafft ist einfach gewaltig. Sie erschafft mit ihrem Schreibstil einfach wunderbare Bilder. Man kann einfach nicht anders als darin zu versinken. Diese Welt lädt zum darin eintauchen und träumen ein. Ich hoffe, dass der zweite genauso gewaltig ist und mit dem ersten mithalten kann oder diesen vielleicht sogar übertrifft. Leider müssen wir uns noch gedulden, denn der zweite Band erscheint erst nächstes Jahr. 

Fazit:
Dieses Buch ist ein fantastischer und spannender Auftakt einer neuen Fantasyreihe, die wahnsinnig Lust auf mehr macht. Ich bin schon super gespannt auf den zweiten Band, dessen Erscheinungstermin noch ein wenig hin ist und man sich gedulden muss.

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten.

Reihenfolge:
1. Die wahre Königin
2. Rückkehr des Lichts ( erscheint am 12. Februar 2018)

Dienstag, 23. Mai 2017

|Rezension| Sabaa Tahir - Elias & Laia 02 Eine Fackel im Dunkel der Nacht

Elias & Laia - Eine Fackel im Dunkel der Nacht - Sabaa Tahir - HardcoverVerlag: One by Luebbe
Datum: 11. November 2017
Seiten: 510 Seiten
Reihe: Elias & Laia
Original: A Torch Against the Night

Inhalt:
Das Schicksal hat Elias und Laia zusammengeführt und sie im Widerstand gegen das Imperium vereint. Gemeinsam fliehen sie aus Schwarzkliff, um im Gefängnis von Kauf Laias inhaftierten Bruder aus seiner Zelle zu befreien. Mit seinem Wissen könnte er von großem Wert sein für die Rebellen. Doch werden Elias und Laia es schaffen, sich unbemerkt bis ans andere Ende des Landes durchzuschlagen? Immerhin ist ihnen Helena dicht auf den Fersen. Und als rechte Hand des Imperators hat sie einen klaren Auftrag: Die beiden Verräter zu finden – und zu töten …
Quelle: One by Luebbe

Meine Meinung:
Das Cover zu diesem Buch ist wunderschön. Ich mag es sehr und es ist ein absoluter Hingucker im Bücherregal. Besonders schön finde ich es, dass die Cover des ersten und zweiten Bandes so gut zusammen passen und auch ähnlich gestaltet wurden. Ich bin schon sehr gespannt auf das Cover von dem dritten Band. Ich will doch wissen wie es weiter geht, denn es ist echt spannend.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir wahnsinnig gut, denn sie weiß, wie sie die Leser in ihren Bann zieht. Die Geschichte ist so spannungsgeladen das man selber mitfiebert und nicht aufhören kann zu lesen, da man unbedingt wissen muss, wie es weiter geht. Die Autorin verbindet die drei Erzählstränge zu einem großen Abenteuer. Dies gefällt mir sehr gut, denn man bekommt einen sehr guten Einblick in Elias, Laia und Helena. So fällt man noch tiefer in die Geschichte und sie zieht einen noch mehr in seinen Bann. Ich mag diese Reihe schon jetzt sehr und ich kann es kaum abwarten, den dritten Band zu lesen. 

Die Charaktere in dieser vielschichtigen Welt sind einfach großartig. Mit jeder Seite wachsen einem die Charaktere immer mehr ans Herz und man ist schon traurig, wenn man auf der letzten Seite ankommt. Laia gefällt mir sehr gut, denn sie kämpft für ihre Überzeugung und geht dabei auch über Grenzen hinaus. Sie ist sehr intelligent und mutig. Dies beweist sie sehr oft. Auch Elias gefällt mir sehr gut. Er hat seine inneren Kern und auch seine innere Werte, trotz der Ausbildung zur Maske, nicht verloren. Die Entwicklung die sie durchlaufen ist groß. Als Leser sieht man, dass die beiden an ihren Aufgaben wachsen und nicht aufgeben, für ihre Überzeugung zu kämpfen. 

Diese Buch macht definitiv Lust auf mehr und umso gespannter ist man auf den dritten Band. Ich bin schon sehr gespannt wie es mit Elias und Laia weiter geht. Diese Geschichte biete eine actionreiche und spannungsgeladene Geschichte, die einen sehr schnell in seinen Bann zieht. Auch spielen die Liebe, Freundschaft, Drama und Betrug eine Rolle in dieser Geschichte. 

Fazit:
Ich liebe diese Reihe und kann es kaum abwarten bis der dritte Band erscheint. Leider ist noch nichts bekannt und wir müssen noch gedulden. Ich kann diese Reihe jedem empfehlen, der auf der Suche nach eine super spannenden Geschichte ist, mit etwas Fantasy angehaucht. 

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten.

Reihenfolge:
1. Die Herrschaft der Masken
2. eine Fackel im Dunkel der Nacht

Donnerstag, 6. April 2017

|Rezension| Mona Kasten - Trust Again

Trust Again - Mona Kasten - PBVerlag: LYX
Datum: 13. Januar 2017
Seiten: 460
Reihe: Again Reihe

Inhalt:
Sie hat mit der Liebe abgeschlossen – Er weigert sich, sie aufzugeben.


In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...
Quelle: LYX

Meine Meinung:
Das Cover von diesem Buch ist sehr schlicht, aber dennoch gefällt es mir sehr gut. Es passt sehr gut zu dieser Reihe und ich persönlich finde es schön, wenn die Bücher zueinander passen. Ich war sehr gespannt auf dieses Buch, da ich den ersten Band dieser Reihe liebe und es kaum abwarten konnte, bis der zweite Band erscheint. Der Klappentext klingt sehr spannend und wie ich finde passt der Titel Trust Again sehr gut zu der Geschichte und den beiden Hauptcharakteren.

Der Schreibstil von Mona Kasten gefällt mir unwahrscheinlich gut und ich mag ihn auch super gerne lesen. Ihr Schreibstil ist lässt sich einfach gut lesen, da es sehr flüssig und spannend geschrieben ist. Mona Kasten schafft es ihr Leser an das Buch zu Fesseln. So auch mich, denn ich habe diese Buch in einer Nacht- und Nebelaktion durch gelesen und konnte danach glücklich schlafen gehen.

Die Charaktere die Mona Kasten erschafft haben alle sehr viel Tiefgang. Sie sind sehr gut herausgearbeitet worden und als Leser kann man sehr gut mit ihnen mitfühlen und sich in sie hinein versetzen. Man kann nicht anders als sie ins Herz zu schließen. In diesem Buch geht es um Dawn und Spencer, die nicht unterschiedlicher sein könnten und doch so gut zusammen passen. Beide haben mit den Geistern der Vergangenheit zu kämpfen und wollen diese einfach nur hinter sich lassen, um nach vorne schauen zu können. Irgendwann finden sie gemeinsam einen weg und sie entwickeln sich weiter. Sie brauchen den halt des anderen und sie finden zusammen einen Weg und räumen alle Steine die ihnen in den Weg geschmissen werden, aus dem Weg. Auch gibt es ein wiedersehen mit den Charakteren aus dem ersten Band, was mich persönlich sehr gefreut hat, da man so noch mitbekommt, wie es mit ihnen weiter geht.

Dieses Buch ist ein gelungener zweiter Band, der sich nicht in dem Schatten von dem ersten Buch verstecken muss, denn es kann locker mit dem ersten mithalten. Diese reihe gehört schon jetzt zu einer meiner Lieblingsreihen und ich bin schon super gespannt wie es weiter gehen. Zum Glück dauert es nicht mehr so lange, denn der dritte Band erscheint am 26. Mai 2017. Ich bin schon sehr gespannt wie es mit Sawyer weiter geht.

Fazit:
Ein sehr gut gelungener zweiter Band, den es sich wirklich zu lesen lohnt. Ich persönlich kann diese Reihe wirklich weiter empfehlen, denn es lohnt sich einen Blick rein zu werfen. Ich freue mich schon sehr auf den dritten Band.

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten.

Reihenfolge:
1. Begin Again
2.Trust Again
3. Feel Again ( erscheint am 26. Mai 2017)

|Rezension| Tanja Janz - Friesenherz und Winterzauber

Friesenherzen und WinterzauberVerlag: MIRA Taschenbuch
Datum: 7. November 2016
Seiten: 304

Inhalt:
Die Hamburgerin Ellen muss vor ihrem Liebeskummer fliehen. Wie soll die Autorin da bloß für ihr neues Buch in Romantik schwelgen? Auf nach St. Peter Ording. Sofort ist sie verzaubert von den vereisten Salzwiesen, der Weite des Strandes und dem gemütlichsten Teeladen der Welt. Und von einem geheimnisvollen Briefkasten neben dem alten Leuchtturm. Ihm vertraut sie einen Brief mit ihren Gefühlen an. Was sie nie erwartet hätte: Am nächsten Tag erhält sie eine Antwort…
Quelle: MIRA Taschenbuch

Meine Meinung:

Das Cover zu diesem Buch gefällt mir gut. Es passt sehr zu der Geschichte. Ich selbst habe auch Tapete mit Holzdruck in meinem Zimmer und liebe sowas. Auch der Rest gefällt mir gut und es passt alles gut zusammen. Bisher habe ich noch kein Buch dieser Autorin gelesen und war umso gespannter dieses Buch zu lesen, denn Klappentext klingt sehr gut.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, denn wie sie die winterliche und weihnachtliche Stimmung überbringt ist einfach toll. Da kommt man als Leser selber in Weihnachtsstimmung und möchte das Haus weihnachtlich dekorieren. Die Autorin lässt die ganze Umgebung sehr real erscheinen und man könnten meinen, man wäre selbst in St. Peter-Oerding. Die Geschichte wird aus der Sicht von Ellen erzählt. Im großen und ganzen lässt sich die Geschichte von dieser Autorin sehr gut und sehr flüssig lesen. Es lädt zu einem gemütlichen Leseabend ein. 

Die Charaktere sind sehr gut herausgearbeitet und als Leser wächst einem Ellen sehr schnell ans Herz. Ich konnte mich sehr gut mit ihr identifizieren und ich mag sie als Charakter sehr gern. Sie passt sehr gut zu dieser Geschichte. Mit jeder weiteren Seite die man liest, merkt man, dass Ellen sich weiter entwickelt und als bekommt man eine andere Ellen zu sehen. Ich mochte sie umso mehr, als ich gesehen habe, dass unter der Oberfläche noch mehr ist und man sieht, wie sie wirklich ist. Auch die Nebencharaktere sind wunderbar herausgearbeitet worden und als Leser ist für jeden etwas dabei. 

Im großen und ganzen ist es eine wunderbare Geschichte für einen schönen gemütlichen Winterabend. Das Ende des Buches war jetzt nicht ganz so meins, da es doch relativ schnell ging und auch endet. Vieles in dieser Geschichte war vorhersehbar, aber dies ist gar nicht so schlimm, da es eine schöne Geschichte zum lesen ist. 

Mein Fazit:
Eine wunderbare winterliche Geschichte die zu einem gemütlichen Leseabend einlädt. Nur das Ende und hat mir nicht so sehr gefallen. Ich werde mir auf jeden Fall die anderen Bücher der Autorin anschauen.

Ich gebe diesem Buch 4 von 5 Punkten.

Dienstag, 4. April 2017

|Aktion| Gemeinsam lesen #56

Wird veranstaltet von Schlunzenbücher

Der Kuss der Lüge - Mary E. Pearson - Hardcover1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese im Moment Die Chronik der Verbliebenen 01 Der Kuss der Lüge von Mary E. Pearson und befinde mich derzeit bei 54%.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Die Glocke der Sacrista läutet erneut; diesmal verkündete sie die volle Stunde.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich war sehr gespannt darauf, dieses Buch zu lesen. Bisher hatte ich schon viel gutes über dieses Buch gehört. Ich muss sagen, dass es mir bis jetzt sehr gut gefällt und es sich sehr gut lesen lässt. Es ist sehr spannend, da ich noch nicht so recht weiß in welche Richtung sich das ganze entwickeln wird und vor allem wie es enden wird. Ich bin schon sehr gespannt darauf und freue mich schon sehr darauf, weiter zu lesen. 

4. Auf welche Neuerscheinung/en 2017 freust du dich besonders? 
Ich muss ehrlich gestehen, dass es zu viele sind, auf die ich mich sehr freue. Ich könnte auch nicht eins sagen, auf welches ich mich am allermeisten freue, denn es sind ein paar mehr :D


Samstag, 1. April 2017

|Rezension| K.C. Atkins - New York Bastards 01 In deinem Schatten

New York Bastards - In deinem Schatten (eBook, ePUB) - Atkin, K. C.|Verlag| LYX Digital
|Datum| 2. März 2017
|Seiten| 412
|Reihe| New York Bastards

|Inhalt|
Sie jagt einen Mörder, doch nur er kann sie im New Yorker Untergrund beschützen. FBI-Agentin Lissiana Stafford jagt einen Serienkiller und ist dabei auf den inhaftierten John Cohen angewiesen, der den New Yorker Untergrund bis zu seiner Festnahme mit eiserner Hand regiert hat und sich in den Straßen von Hell's Kitchen auskennt wie kein Zweiter. John ist Lissianas einzige Chance, wenn sie das Blutbad des "Bräutigams" beenden will. Obwohl Lissiana weiß, dass sie seine Hilfe teuer bezahlen wird - und dass ihr Herz John Cohen noch lange nicht vergessen hat ...
Quelle: LYX

|Meine Meinung|
Das Cover von diesem Buch spricht mich ehrlich gesagt nicht so sehr an. Ich persönlich finde es jetzt nicht so schön, aber das ist auch Geschmackssache. Am meisten an diesem Buch hat mich der Klappentext gereizt. Er hört sich sehr spannend und sehr ereignisreich an. Ich war super gespannt auf dieses Buch. 

Dieses Buch ist der Debüt Roman von der Autorin und ich muss ganz ehrlich gestehen, dass dieser ihr wahnsinnig gut gelungen ist. Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut gelungen. Er lässt sich super flüssig und locker lesen. Das Buch ist von Anfangt bis Ende super spannend geschrieben und als Leser kann man dieses Buch nicht aus der Hand legen, da man unbedingt wissen will wie es weiter geht. Das meiste der Geschichte wird aus der Sicht von Lissiana erzählt, aber dennoch erfährt man auch etwas aus der Sicht des Mörders, ihres Partners bei der Polizei, dem Bruder von John und natürlich bekommt auch Johns Sicht zu lesen. Dies finde ich sehr spannend, da man so verschiedene Blickwinkel hat und auch so etwas über die anderen Charaktere erfährt. 

Die Charaktere in diesem Buch sind sehr vielfältig und sehr gut ausgearbeitet. Mir haben die Charaktere durchweg sehr gut gefallen. Lissiana hat mir sehr gut gefallen und man konnte sehr gut mitfühlen. Nach und nach erfährt man mehr über sie, ihre Vergangenheit und auch über Gefühle für John, die sie nach und nach nicht mehr verbergen kann. Sie steht regelrecht zwischen den Stühlen. Trotz der ganzen Feindseligkeit die ihr von den ganzen anderen Polizisten entgegen gebracht wird, bleibt sie stark und will auch weiter die Straßen sicherer machen. Ich mag sie sehr und habe sie auch sehr schnell in mein Herz geschlossen. John ist das genau gegenteil von Lissiana und genau deswegen passen sie, wie ich finde, sehr gut zusammen. John lebt seit Jahren im Untergrund und leitet seine Organisation, zusammen mit seinem Bruder Butch. 

Dieses Buch ist vor Spannung gar nicht zu übertreffen. Als Leser rätselt man die ganze Zeit mit und überlegt wer der Mörder sein könnte. Erst im letzten Drittel des Buches werden ein paar Hinweise gestreut und ich hatte dann auch irgendwann einen Verdacht, der sich zum Ende hin auch bestätigt hat. Ich bin sehr gespannt, wie es mit dieser Reihe weiter geht und die anderen Bücher werde ich auch definitiv lesen, denn solche spannenden Bücher machen einfach großen Spaß zu lesen. 

Mein Fazit:
Ein spannender Debüt Roman, der nicht besser hätte sein können. Ich habe dieses Buch in einem Rutsch gelesen und konnte es kaum aus der Hand legen. Ich bin schon sehr gespannt wie es weiter geht. Ich kann es jedem weiter empfehlen, der auf der Suche nach einer spannenden Crime-Romance ist.

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten. 

Mittwoch, 22. Februar 2017

|Rezension| Christoph Marzi - London

|Verlag| Heyne
|Datum| 12. September 2016
|Seiten| 704
|Reihe| Uralte Metropole - Reihe

|Inhalt|
Schwere Schneeflocken tanzen in der Dämmerung, als Emily Laing das erste Mal London nicht mehr findet. Doch wie kann das sein? Eine ganze Stadt verschwindet doch nicht einfach so. Mitsamt all ihren Schornsteinen, Bewohnern und Geheimnissen. Hat das vielleicht etwas mit den beiden seltsamen alten Damen zu tun, die Emily entführen? Oder hängt es mit dem Waisenmädchen zusammen, das plötzlich auf den Stufen einer U-Bahn-Rolltreppe auftaucht? Noch einmal müssen Emily und ihre Gefährten, der Alchemist Wittgenstein, Maurice Micklewhite und die kluge Ratte Minna, in die Tiefen der Uralten Metropole hinabsteigen. Denn hier, in der magischen Stadt unter der Stadt, liegt die Antwort. Und die Gefahr …
Quelle: Heyne

|Meine Meinung|
Das Cover zu diesem Buch gefällt mir sehr gut. Die Farben passen gut zueinander und harmonieren auch gut miteinander. Ich finde dieses Cover passt auch sehr gut zu diesem Buch. Der Klappentext klingt sehr spannend und habe mich schon sehr darauf gefreut dieses Buch zu lesen. Es ist nicht das erste Buch von Christoph Marzi, welches ich lese. 

Von Christoph Marzi habe ich bisher "Heaven: Stadt der Feen" gelesen und ich habe dieses Buch geliebt. Umso gespannter war ich auf dieses Buch. Ich habe schon sehr viel von dieser Reihe gehört. Bisher habe ich noch kein Buch aus dieser Reihe gelesen, welches ich aber definitiv nachholen werde. Ich habe leider zu spät gesehen, dass dies der fünfte Band ist. Wie ich finde, war es gar nicht so schlimm und man kann dieses Buch auch lesen, wenn man von den anderen Büchern noch keines gelesen hat. Der Schreibstil in diesem Buch hat mir sehr gut gefallen und es hat mich direkt in seinen Bann gezogen. Ich habe dies Buch nicht aus der Hand legen könne, da ich unbedingt wissen wollte, was als nächstes passiert. Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch.

Die Charaktere in diesem Buch haben mir sehr gut gefallen. Vor allem Emily ist mir ans Herz gewachsen. Sie ist eine junge Erwachsene Frau die magisch und auch geheimnisvoll ist. Auch die restlichen Charaktere haben mir sehr gut gefallen, da sie sehr sympatisch und authentisch sind. Als Leser kann man sich sehr gut mit ihnen identifizieren und sich in sie hineinversetzen. Für die Leser die die anderen Bücher schon gelesen haben, gibt es ein wiedersehen mit den altbekannten Charakteren.

Mir hat dieses Buch ausgesprochen gut gefallen und ich bin schon dankbar dafür, dass ich in die Uralte Metropole eintauchen durfte. Für dieses Jahr nehme ich mir auf jeden Fall noch die anderen Bänder vor und hoffentlich sind sie genauso gut, wie dieses Buch.

|Fazit|
Eine fantastische Geschichte, die zum eintauchen in eine andere Welt einlädt. Dieses Buch kann auch gelesen werden, wenn man die anderen noch nicht gelesen hat. Ich werde die anderen auf jeden Fall auch noch lesen.

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten. 

|Reihenfolge|
1. Lycidas
2. Lilith
3. Lumen
4. Somnia
5. London

|Rezension| Kelli Estes - Die Seideninsel

|Verlag| Goldmann
|Datum| 19. September 2016
|Seiten| 480
|Original| The girl who wrote in silk

|Inhalt|
Als Inara Erickson die alte Villa ihrer Tante erbt, kehrt sie nach Jahren wieder auf Orcas Island im Nordwesten der USA zurück. In ihrer Kindheit hatte sie hier ihre Sommer verbracht, ohne zu ahnen, welches Geheimnis das Haus hütete. Nun aber entdeckt Inara unter einer losen Treppenstufe ein seltsames Stück Stoff, kunstvoll mit chinesischen Stickereien bedeckt. Sie scheinen von einer Frau zu erzählen, die im 19. Jahrhundert auf der Insel lebte. Fasziniert beschließt Inara, deren Geschichte zu entschlüsseln, und kommt so dem Schicksal der Chinesin Mei Lien auf die Spur. Doch je mehr sie sich damit befasst, umso tiefer dringt sie in ein dunkles Geheimnis ihrer Familie ein. Bis sie vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens steht ...
Quelle: Goldmann

|Meine Meinung|
Das Cover zu diesem Buch gefällt mir sehr gut. Es ist außergewöhnlich und ich mag es. Die Farben sind hier sehr gedeckt und durch den dunklen Hintergrund kommen sie sehr gut zur Geltung. Der Klappentext von diesem Buch hört sich sehr gut an und war sehr gespannt darauf dieses Buch zu lesen. 

Von dieser Autorin habe ich bisher noch kein Buch gelesen und umso gespannter war ich darauf, in diese Geschichte einzutauchen. Ich bin sehr überrascht von diesem Buch, im positiven Sinne. Der Schreibstil der Autorin hat mir unwahrscheinlich gut gefallen, denn er lässt sich so gut lesen und man selber hat den eindruck, mitten in der Geschichte zu sein. Das Buch ist sehr gut geschrieben und lässt sich sehr flüssig lesen. Die Geschichte spielt zum einen in der Gegenwart von Inara und zum anderen spielt es in der Vergangenheit von Mei Lien. 

Die Charaktere haben mir alle eigentlich ziemlich gut gefallen. Durch die zwei Erzählstränge bekommt der Leser sowohl die Sichtweise von Inara als auch die von Mei Lien. Ich finde es immer wieder spannend, wie sehr die Vergangenheit die Gegenwart beeinflussen kann. Ich lese sehr gerne Romane die Generationsübergreifend sind. Inara hat mir im großen und ganzen sehr gut gefallen. Als Leser konnte man sich sehr gut in sie hineinversetzen und mit ihr mitfühlen. Das einzige was mich gestörte ist ihre ihre viel zu schnelle Entscheidungsfindung, da man den Eindruck bekommt, dass sie das ganze nicht gut durchdacht hat und so kommt es beim Leser auch über und man kann ihre Entscheidungen dann nicht ganz nachvollziehen. Mei Lien hat mir als Charakter sehr gut gefallen und ich mag sie. Als Immigrantin hatte sie es früher sehr schwer und sie hatte auch mit vielen Dingen zu kämpfen. 

Dieses Buch ist einfach wunderschön und man kann es gut in einem Rutsch lesen, da man doch unbedingt wissen möchte wie es weitergeht. Ich bin gespannt ob es noch mehr von Kelli Estes geben wird. 

|Fazit|
Ein wunderschönes Buch, mit einer Geschichte die einen doch berührt. Diese Autorin werde ich definitiv im Auge behalten, ob es noch mehr von ihr geben wird. 

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten.

Dienstag, 21. Februar 2017

|Aktion| Gemeinsam lesen #55

Wird veranstaltet von Schlunzenbücher

Beautiful Oblivion1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese im Moment Beautiful Oblivion von Jamie McGuire und befinde mich derzeit bei 38%.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Sie stand hinter mir, legte die Arme um meine Taille und ihr Kinn auf meine Schulter. 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe bisher noch kein Buch von diesem Autor gelesen, aber dennoch habe ich sehr viel über die Bücher gelesen. Bis jetzt bin doch sehr angetan von diesem Buch. Es ist bisher ist es spannend und auch lustig. Ich musste mir ein lachen hier und da schon verkneifen. Bisher gefällt es mir sehr gut und ich bin gespannt wie es weiter geht. Ich werde mir die anderen Bücher auf jeden Fall anschauen und auch lesen.

4. Karneval steht vor der Tür - yay oder nay? Feiern oder lesen? :)
Definitiv nay :D. Ich bin absolut kein Karneval Fan und es wird hier bei uns in der Gegend auch nicht so gefeiert. Also ich würde auf jeden Fall lesen. 

Donnerstag, 16. Februar 2017

|Rezension| Scarlett Cole - Under your skin 02 Bleib bei mir

|Verlag| Ullstein
|Datum| 10. Februar 2017
|Seiten| 423
|Reihe| Under your skin
|Original| Second Circle Tattoos 02 The Fractured Heart

|Inhalt|
Heißes Prickeln trifft auf tödliche Gefahr

Cujo Matthews hat es gelernt bescheiden zu sein. Mit seinen Einnahmen als Tätowierer kommt er gut über die Runden, ein paar nette Kumpels hat er auch. Doch eine feste Beziehung kann er nicht eingehen – was ist es, das ihn davon abhält? Eines Tages trifft er die schöne Drea Caron. Gemeinsam sollen die beiden die Verlobungsfeier ihrer besten Freunde Harper und Trent organisieren und gehen sich dabei gehörig auf die Nerven. Bis Drea die Entführung einer junger Frau beobachtet und dabei selbst in große Gefahr gerät. In diesem Moment erkennt Cujo, wie wichtig ihm Drea wirklich ist und eine leidenschaftliche Zuneigung zwischen den beiden entfacht. Sie werden immer mehr in den Fall verwickelt – können sie ihr gemeinsames Glück retten oder muss einer von ihnen selbst mit dem Leben bezahlen?

Quelle: Ullstein

|Meine Meinung|
Das Cover von diesem Buch ist jetzt nicht so meins. Es ist sehr zurückhaltend gestaltet worden und es ist jetzt nichts besonderes. Aber es geht nicht um das Cover sondern um den Inhalt und dieser ist oho. Der Klappentext verspricht schon eine sehr spannende Geschichte rund um das Second Circle Tattoo Studio.

Der Schreibstil von Scarlett Cole gefällt mir sehr gut und ich mag ihn. Er lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Ich hatte dieses Buch innerhalb kürzester Zeit durch, da ich unbedingt wissen wollte, in was Drea verstrickt war. Ich mag diese Reihe schon jetzt sehr, da Scarlett Cole weiß, wie sie die Leser in den Bann der Geschichte ziehen kann. Ich kann in diese Geschichte eintauchen und alles um mich herum vergessen. Als Leser kann man sich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen. Auch die Spannung kommt hier keineswegs zu kurz. Die Spannung bleibt aufrecht. 

In diesem Buch geht es um Drea und Cujo. Auch die anderen Charaktere spielen eine Rolle und sie erfährt man auch, wie es mit den anderen Charakteren weiter geht, doch sie bleiben im Hintergrund. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Drea und Cujo erzählt. Als Leser bekommt man einen guten Einblick in die beiden und kann sich sehr gut mit ihnen identifizieren. Im Laufe der Geschichte ist mir Drea immer mehr ans Herz gewachsen, denn sie ist einfach wundervoll. Drea stellt ihre eigene wünsche hinten an. Sie hat zeitweise zwei Jobs, kümmert sich um ihre Mutter, um ihr das Leben zu Erleichtern. Die Zeit und die Krankheit hat die Mutter von Drea geändert und sie dankt es Drea nicht mal, dass sie alles für ihre Mutter aufgibt. Ich kann mich sehr gut in die Situation von Drea hinein versetzen. Menschen die krank sind und nichts mehr so will wie früher geht es nicht spurlos vorüber. Manchmal fangen wie auch einfach an unfair zu werden, ob sie es nun wirklich so meinen oder auch nicht. Wenn Drea etwas wirklich will, dann steht sie auch hinter dieser Sache. Cujo ist ein liebenswerte Junge. Er ist sehr lustig und aber kann auch sehr ernst sein. Er hat unter anderem mit seinen eigenen Schatten der Vergangenheit zu kämpfen. Dennoch ist er immer für seine Freunde da.

Ich mag diese Reihe sehr und ich bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht. Dieses Buch kann auf jeden Fall mit dem ersten mithalten und steht ihm in nichts nach. Für mich gehört diese Reihe schon zu meinen Lieblingsreihen. 

|Fazit|
Ein wundervoller zweiter Band, einer ebenso wundervollen Reihe.Ich bin schon sehr auf den dritten Ban gespannt und hoffe, dass er schnell erscheinen wird. 

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten.

|Reihenfolge|
1. Halt mich fest
2. Bleib bei mir
3. The Purest Hook
4. The Darkest Link

|Rezension| Cassandra Clare & Holly Black - Magisterium 03 Der Schlüssel aus Bronze

Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze - Holly Black - Hardcover|Verlag| One by Luebbe
|Datum| 14. Oktober 2016
|Seiten| 286
|Original| Magisterium 03 The Bronze Key
|Reihe| Magisterium

|Inhalt|
Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen ...
Quelle: One by Luebbe

|Meine Meinung|
Das Cover von diesem Buch ist genau wie die anderen und passt sehr gut zu der Reihe, welches mir sehr gut gefällt. Auch bei diesem Buch ist der Buchschnitt wieder farbig und das gefällt mir sehr gut. Der Klappentext verspricht eine Geschichte voller Spannung und neuer Abenteuer. Ich war sehr gespannt darauf, wie die Geschichte weiter geht. 

Der Schreibstil gefällt mir genau wie im ersten sehr gut. Ich habe schon einige Bücher von Cassandra Clare gelesen und ich liebe ihre Bücher und ihren Schreibstil. Von Holly Black habe ich zwei Bücher gelesen und diese waren auch sehr gut. Zusammen ergibt sich hier eine wunderbare Geschichte, die sich sehr gut und flüssig lesen lässt. Ich war sehr skeptisch diese Reihe zu lesen. Als ich den Klappentext des ersten Buches gelesen habe, dachte ich, dass es schon sehr in die Richtung von Harry Potter geht, aber ich habe mich geirrt. Magisterium hat absolut nichts mit Harry Potter zu tun, da es ganz anders und sehr gut gut ist. Die Geschichte ist von den beiden Autorinnen sehr gut umgesetzt worden. Die Geschichte ist super spannend und lädt zum darin versinken ein. 

Die Charaktere sind sind super. In diesem Band lernt man auch einige neue Charaktere kennen, die zuvor noch keine große Rolle gespielt haben. Auch lernt man einige neue Seiten der schon bekannten Charaktere kennen. Als Leser merkt man, das die Autorinnen sehr viel Arbeit in die Charaktere gesteckt haben. Über die Charaktere erfährt man im laufe der Geschichte einiges und doch zweifelt man am Anfang doch. Dies zieht sich durch die Geschichte und man kann nicht sagen wer der Spion ist oder wer schuldig oder unschuldig ist. Ich mag es sehr wenn es so spannend ist und es nicht vorhersehbar ist. Dieses wieder rum weckt in einem die Neugier und man kann dieses Buch nicht aus der Hand legen, da man unbedingt wissen muss wie es weiter geht. 

Die Geschichte ist sehr spannend und es fallen Dinge vor die man als Leser nicht hat kommen sehen. Alle drei Bänder gehen nahtlos ineinander über und man findet sich in jedem Buch sehr schnell zurecht. Ich bin super gespannt darauf, wie diese Reihe weiter geht. Am Ende wird der Leser mit einem fiesen Cliffhanger stehen gelassen. Sowas finde ich ja auf der einen Seite spannend und auf der anderen Seite fies. Jetzt muss man sich gedulden und warten bis Band vier erscheint. In englisch wird der vierte Band im September 2017 erscheine.

|Fazit|
Ein furioser dritter Band, nach einem doch eher schwachen zweiten Band. Eine super spannende Geschichte die Lust auf mehr macht. Ich bin schon sehr gespannt auf den vierten Band. 

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten.

|Reihenfolge|
1. Der Weg ins Labyrinth
2. Der kupferne Handschuh
3. Der Schlüssel aus Bronze
4. The Golden Boy (erscheint September 2017)
5. Enemy of Death (nur der englische Titel ist bekannt)

|Aktion| Top Ten Thursday #55

Findet statt bei Steffis Buecher Bloggeria

Das Thema für diese Woche laut: 10 Bücher, deren Titel mit "D" beginnen. Ich musste doch durch mein Regal stöbern, denn mir sind auf anhieb nicht zehn Stück eingefallen. 

Das Sehnen der Nacht - Lara Adrian - Taschenbuch  Dragon Fire  17369810    Der Kuss der Lüge - Mary E. Pearson - Hardcover    13479762      Department 19 - Die Wiederkehr - Will Hill - Taschenbuch

Donnerstag, 9. Februar 2017

|Rezension| T.M. Frazier - King 03 Lawless

|Verlag| LYX
|Datum| 2. Februar 2017
|Seiten| 230
|Original| Lawless
|Reihe| King

|Inhalt|
Für die Liebe bricht er alle Gesetze!
Thia hätte nie gedacht, dass sie eines Tages auf das Versprechen eines teuflisch gutaussehenden und von Kopf bis Fuß tätowierten Bikers angewiesen sein könnte. Doch jetzt ist Thias Familie tot, alles, woran sie jemals geglaubt hat, ausgelöscht – und Bear der Einzige, der sie noch beschützen kann. Als hätte er nicht genug eigene Probleme, seit er von seinem Vater aus dem MC geworfen wurde und seine Brüder ihm zum Abschied das Leben zur Hölle gemacht haben. Doch die junge Thia berührt ihn, auf eine bisher ungekannte Weise, und wenn die BEACH BASTARDS ihn eins gelehrt haben, dann dass ein Versprechen niemals gebrochen werden darf!
Quelle: LYX

|Meine Meinung|
Das Cover ist mir bei diesem Buch direkt ins Auge gesprungen, ich mein wie kann man da nicht wegschauen :D. Ich persönlich mag dieses Cover sehr, denn der Mann schaut sehr gut aus und es passt auch sehr zu dem Buch, denn so würde ich mir Bear vorstellen. Der Klappentext klingt super spannend und ich war super gespannt. Ich habe die ersten beiden Bänder nicht gelesen, und ich finde das muss man nicht. Ich habe mich auch ohne die anderen beiden Bänder gut zurecht gefunden, da man in kleinen Rückblicken erfährt, was vorher passiert ist.

Dies ist das erste Buch der Autorin, das ich lese und ich war super gespannt darauf es zu lesen. Ich bin eigentlich ganz ohne Erwartungen an diese Buch heran gegangen, aber dass was mich dort erwartet hat, habe ich so nicht kommen sehen und auch absolut nicht erwartet. Der Schreibstil ist sehr spannend und super mitreißend. Ihr Schreibstil ist sowas von fesselnd und er lässt sich super angenehm lesen. Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich das Buch in einer Nacht durch hatte. Das Buch hat mit 230 Seiten nicht sehr viel, aber dafür ist dieses kurze Buch aber oho. Es passiert so viel auf diesen wenigen Seite und dies macht das Buch so unheimlich spannend.

In dieser Geschichte geht es um Bear und Thia. Diese beiden Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein. Bear ist ein gnadenloser Biker der sich für nichts zu Schade ist, und der sich nach seinem Ausstieg einigelt. Doch er hat auch eine andere Seite und diese bekommt Thia zu sehen. Ihr leben war nicht immer einfach und auch die Umstände die sie zu Bear treiben, sind unschön. Man merkt das die Autorin sehr viel arbeit in die diese beiden Charaktere gesteckt hat. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht der beiden erzählt. Als Leser bekommt man einen sehr guten Einblick in die beiden und man merkt wie sehr die beiden, mit sich zu kämpfen haben.

Mir hat diese Buch sehr gefallen und ich werde auf jeden Fall die vorangegangen Bänder auch lesen, denn es interessiert mich schon, was vorher passiert ist. Das Ende von diesem Buch war ja wirklich sowas von gemein. Wie kann man seine Leser nur so in der Luft hängen lassen. Zum Glück muss ich ja nicht mehr so lange warten, bis Band 4 erscheint. Ich mag diese Reihe schon jetzt da sie anders ist als andere Reihen. Es sind keine romantischen Bücher, denn in diesen Bücher herrscht sehr viel Gewalt. 

|Fazit|
Ein sehr gutes Buch, das durch seine Andersartigkeit punktet. Es ist kein typischer Roman und dies Macht den Reiz aus. Ich kann es kaum abwarten, nach so einem Cliffhanger, weiter zu lesen. 

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten.

|Reihenfolge|
1. Er wird dich besitzen
2. Er wird dich lieben
3. Lawless
4. Soulless (erscheint am 2. März 2017)

Montag, 6. Februar 2017

|Rezension| Sabaa Tahir - Elias & Laia 01 Die Herrschaft der Masken

Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken - Sabaa Tahir - Hardcover|Verlag| One by Luebbe
|Datum| 15. Mai 2015
|Seiten| 507
|Original| An Ember in the Ashes
|Reihe| Elias & Laia

|Inhalt|
Wie überlebt man in einer Welt, in der Männer mit silbernen Masken jeden Tag den Tod bringen können? Wie kann man sich selbst treu bleiben, wenn die Herrschenden des Imperiums alles dafür tun, voller Grausamkeit ein ganzes Volk zu unterjochen? Elias und Laia stehen auf unterschiedlichen Seiten. Und doch sind ihre Wege schicksalhaft miteinander verknüpft.
Während Elias in der berühmten Militärakademie von Schwarzkliff dazu ausgebildet wird, als Elite-Krieger die silberne Maske der Macht voller Stolz und ohne Erbarmen zu tragen, muss Laia täglich die Willkür der Herrschenden fürchten. Als ihre Familie ermordet wird und ihrem Bruder die Hinrichtung droht, schließt sie sich dem Widerstand an. Als Sklavin getarnt, dringt sie in das Innerste von Schwarzkliff vor. Dort trifft sie auf Elias, den jungen Krieger, der eigentlich ihr Feind sein müsste...
Quelle: One by Luebbe

|Meine Meinung|
Das Cover zu diesem Buch gefällt mir sehr gut und es passt auch sehr gut zu dem Buch. Am meisten gereizt an diesem Buch hat mich der Klappentext. Er klingt super spannend und verspricht eine spannende Geschichte, zwischen zwei Menschen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ich war super gespannt auf dieses Buch und desse Geschichte.

Dies ist das erste Buch der Autorin, welches ich von ihr lesen und umso gespannter war darauf, wie es mir gefallen würde. Mir gefällt ihr Schreibstil sehr gut und er ist sehr mitreißend. Das Buch ist so spannend geschrieben, dass man es kaum aus der Hand legen kann, da man unbedingt wissen will, wie geht es mit Elias und Laia weiter. Ich habe dieses Buch fast in einem Rutsch gelesen, denn diese Buch lädt einfach dazu ein, in eine komplett andere Welt einzutauchen. Der Schreibstil der Autorin lässt sehr flüssig und locker lesen. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Elias und Laia erzählt. Dies gefällt mir sehr gut, da der Leser so einen guten Einblick in die Welten der beiden bekommt. 

Die Hauptcharaktere in diesem Buch sind Elias und Laia. Beide könnten unterschiedlicher nicht sein und doch streben sie beide nach Freiheit und sorgen sich um die, die sie lieben. Mir sind die beiden sehr ans Herz gewachsen. Als Leser kann man sich sehr gut hineinversetzen und durch die Erzählweise der Geschichte bekommt man einen guten Einblick in beide Personen. Besonders die Entwicklung die Laia im laufe der Geschichte durchmacht ist sehr gut gelungen, denn das was sie am Ende tut hätte ich ihr nicht zugetraut. In diesem Buch sind sehr viele Nebencharaktere vorhanden und es sind viele verschiedene vorhanden. Als Leser merkt man, dass sich die Autorin sehr viel Mühe gegeben hat mit Charakteren und das diese ihr besonders am Herzen lagen. Es sind ein paar Charaktere dabei die ich nicht mag, da sie böse sind, aber vielleicht gibt es ja auch einen Grund warum sie geworden sind, wie sie sind. 

Ich liebe dieses Buch jetzt schon und ich bin super gespannt darauf, wie es weiter geht. Zum Glück wartet der zweite Band schon darauf gelesen zu werden. wer ein spannende Geschichte sucht die einen in seinen Bann zieht ist hier genau richtig, denn die Spannung wird in diesem Buch konstant aufrecht erhalten. 

|Fazit|
Dieses Buch ist ein gelungener Auftakt einer vielversprechenden Reihe und auch gelungener Debutroman, der nicht besser hätte sein können. Ich bin schon so gespannt darauf, wie es mit Elias und Laia weiter geht.

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten.

|Reihenfolge|
1. Die Herrschaft der Masken
2. Eine Fackel im Dunkel der Nacht