Mittwoch, 22. Februar 2017

|Rezension| Christoph Marzi - London

|Verlag| Heyne
|Datum| 12. September 2016
|Seiten| 704
|Reihe| Uralte Metropole - Reihe

|Inhalt|
Schwere Schneeflocken tanzen in der Dämmerung, als Emily Laing das erste Mal London nicht mehr findet. Doch wie kann das sein? Eine ganze Stadt verschwindet doch nicht einfach so. Mitsamt all ihren Schornsteinen, Bewohnern und Geheimnissen. Hat das vielleicht etwas mit den beiden seltsamen alten Damen zu tun, die Emily entführen? Oder hängt es mit dem Waisenmädchen zusammen, das plötzlich auf den Stufen einer U-Bahn-Rolltreppe auftaucht? Noch einmal müssen Emily und ihre Gefährten, der Alchemist Wittgenstein, Maurice Micklewhite und die kluge Ratte Minna, in die Tiefen der Uralten Metropole hinabsteigen. Denn hier, in der magischen Stadt unter der Stadt, liegt die Antwort. Und die Gefahr …
Quelle: Heyne

|Meine Meinung|
Das Cover zu diesem Buch gefällt mir sehr gut. Die Farben passen gut zueinander und harmonieren auch gut miteinander. Ich finde dieses Cover passt auch sehr gut zu diesem Buch. Der Klappentext klingt sehr spannend und habe mich schon sehr darauf gefreut dieses Buch zu lesen. Es ist nicht das erste Buch von Christoph Marzi, welches ich lese. 

Von Christoph Marzi habe ich bisher "Heaven: Stadt der Feen" gelesen und ich habe dieses Buch geliebt. Umso gespannter war ich auf dieses Buch. Ich habe schon sehr viel von dieser Reihe gehört. Bisher habe ich noch kein Buch aus dieser Reihe gelesen, welches ich aber definitiv nachholen werde. Ich habe leider zu spät gesehen, dass dies der fünfte Band ist. Wie ich finde, war es gar nicht so schlimm und man kann dieses Buch auch lesen, wenn man von den anderen Büchern noch keines gelesen hat. Der Schreibstil in diesem Buch hat mir sehr gut gefallen und es hat mich direkt in seinen Bann gezogen. Ich habe dies Buch nicht aus der Hand legen könne, da ich unbedingt wissen wollte, was als nächstes passiert. Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch.

Die Charaktere in diesem Buch haben mir sehr gut gefallen. Vor allem Emily ist mir ans Herz gewachsen. Sie ist eine junge Erwachsene Frau die magisch und auch geheimnisvoll ist. Auch die restlichen Charaktere haben mir sehr gut gefallen, da sie sehr sympatisch und authentisch sind. Als Leser kann man sich sehr gut mit ihnen identifizieren und sich in sie hineinversetzen. Für die Leser die die anderen Bücher schon gelesen haben, gibt es ein wiedersehen mit den altbekannten Charakteren.

Mir hat dieses Buch ausgesprochen gut gefallen und ich bin schon dankbar dafür, dass ich in die Uralte Metropole eintauchen durfte. Für dieses Jahr nehme ich mir auf jeden Fall noch die anderen Bänder vor und hoffentlich sind sie genauso gut, wie dieses Buch.

|Fazit|
Eine fantastische Geschichte, die zum eintauchen in eine andere Welt einlädt. Dieses Buch kann auch gelesen werden, wenn man die anderen noch nicht gelesen hat. Ich werde die anderen auf jeden Fall auch noch lesen.

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten. 

|Reihenfolge|
1. Lycidas
2. Lilith
3. Lumen
4. Somnia
5. London

|Rezension| Kelli Estes - Die Seideninsel

|Verlag| Goldmann
|Datum| 19. September 2016
|Seiten| 480
|Original| The girl who wrote in silk

|Inhalt|
Als Inara Erickson die alte Villa ihrer Tante erbt, kehrt sie nach Jahren wieder auf Orcas Island im Nordwesten der USA zurück. In ihrer Kindheit hatte sie hier ihre Sommer verbracht, ohne zu ahnen, welches Geheimnis das Haus hütete. Nun aber entdeckt Inara unter einer losen Treppenstufe ein seltsames Stück Stoff, kunstvoll mit chinesischen Stickereien bedeckt. Sie scheinen von einer Frau zu erzählen, die im 19. Jahrhundert auf der Insel lebte. Fasziniert beschließt Inara, deren Geschichte zu entschlüsseln, und kommt so dem Schicksal der Chinesin Mei Lien auf die Spur. Doch je mehr sie sich damit befasst, umso tiefer dringt sie in ein dunkles Geheimnis ihrer Familie ein. Bis sie vor der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens steht ...
Quelle: Goldmann

|Meine Meinung|
Das Cover zu diesem Buch gefällt mir sehr gut. Es ist außergewöhnlich und ich mag es. Die Farben sind hier sehr gedeckt und durch den dunklen Hintergrund kommen sie sehr gut zur Geltung. Der Klappentext von diesem Buch hört sich sehr gut an und war sehr gespannt darauf dieses Buch zu lesen. 

Von dieser Autorin habe ich bisher noch kein Buch gelesen und umso gespannter war ich darauf, in diese Geschichte einzutauchen. Ich bin sehr überrascht von diesem Buch, im positiven Sinne. Der Schreibstil der Autorin hat mir unwahrscheinlich gut gefallen, denn er lässt sich so gut lesen und man selber hat den eindruck, mitten in der Geschichte zu sein. Das Buch ist sehr gut geschrieben und lässt sich sehr flüssig lesen. Die Geschichte spielt zum einen in der Gegenwart von Inara und zum anderen spielt es in der Vergangenheit von Mei Lien. 

Die Charaktere haben mir alle eigentlich ziemlich gut gefallen. Durch die zwei Erzählstränge bekommt der Leser sowohl die Sichtweise von Inara als auch die von Mei Lien. Ich finde es immer wieder spannend, wie sehr die Vergangenheit die Gegenwart beeinflussen kann. Ich lese sehr gerne Romane die Generationsübergreifend sind. Inara hat mir im großen und ganzen sehr gut gefallen. Als Leser konnte man sich sehr gut in sie hineinversetzen und mit ihr mitfühlen. Das einzige was mich gestörte ist ihre ihre viel zu schnelle Entscheidungsfindung, da man den Eindruck bekommt, dass sie das ganze nicht gut durchdacht hat und so kommt es beim Leser auch über und man kann ihre Entscheidungen dann nicht ganz nachvollziehen. Mei Lien hat mir als Charakter sehr gut gefallen und ich mag sie. Als Immigrantin hatte sie es früher sehr schwer und sie hatte auch mit vielen Dingen zu kämpfen. 

Dieses Buch ist einfach wunderschön und man kann es gut in einem Rutsch lesen, da man doch unbedingt wissen möchte wie es weitergeht. Ich bin gespannt ob es noch mehr von Kelli Estes geben wird. 

|Fazit|
Ein wunderschönes Buch, mit einer Geschichte die einen doch berührt. Diese Autorin werde ich definitiv im Auge behalten, ob es noch mehr von ihr geben wird. 

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten.

Dienstag, 21. Februar 2017

|Aktion| Gemeinsam lesen #55

Wird veranstaltet von Schlunzenbücher

Beautiful Oblivion1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese im Moment Beautiful Oblivion von Jamie McGuire und befinde mich derzeit bei 38%.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
Sie stand hinter mir, legte die Arme um meine Taille und ihr Kinn auf meine Schulter. 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe bisher noch kein Buch von diesem Autor gelesen, aber dennoch habe ich sehr viel über die Bücher gelesen. Bis jetzt bin doch sehr angetan von diesem Buch. Es ist bisher ist es spannend und auch lustig. Ich musste mir ein lachen hier und da schon verkneifen. Bisher gefällt es mir sehr gut und ich bin gespannt wie es weiter geht. Ich werde mir die anderen Bücher auf jeden Fall anschauen und auch lesen.

4. Karneval steht vor der Tür - yay oder nay? Feiern oder lesen? :)
Definitiv nay :D. Ich bin absolut kein Karneval Fan und es wird hier bei uns in der Gegend auch nicht so gefeiert. Also ich würde auf jeden Fall lesen. 

Donnerstag, 16. Februar 2017

|Rezension| Scarlett Cole - Under your skin 02 Bleib bei mir

|Verlag| Ullstein
|Datum| 10. Februar 2017
|Seiten| 423
|Reihe| Under your skin
|Original| Second Circle Tattoos 02 The Fractured Heart

|Inhalt|
Heißes Prickeln trifft auf tödliche Gefahr

Cujo Matthews hat es gelernt bescheiden zu sein. Mit seinen Einnahmen als Tätowierer kommt er gut über die Runden, ein paar nette Kumpels hat er auch. Doch eine feste Beziehung kann er nicht eingehen – was ist es, das ihn davon abhält? Eines Tages trifft er die schöne Drea Caron. Gemeinsam sollen die beiden die Verlobungsfeier ihrer besten Freunde Harper und Trent organisieren und gehen sich dabei gehörig auf die Nerven. Bis Drea die Entführung einer junger Frau beobachtet und dabei selbst in große Gefahr gerät. In diesem Moment erkennt Cujo, wie wichtig ihm Drea wirklich ist und eine leidenschaftliche Zuneigung zwischen den beiden entfacht. Sie werden immer mehr in den Fall verwickelt – können sie ihr gemeinsames Glück retten oder muss einer von ihnen selbst mit dem Leben bezahlen?

Quelle: Ullstein

|Meine Meinung|
Das Cover von diesem Buch ist jetzt nicht so meins. Es ist sehr zurückhaltend gestaltet worden und es ist jetzt nichts besonderes. Aber es geht nicht um das Cover sondern um den Inhalt und dieser ist oho. Der Klappentext verspricht schon eine sehr spannende Geschichte rund um das Second Circle Tattoo Studio.

Der Schreibstil von Scarlett Cole gefällt mir sehr gut und ich mag ihn. Er lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Ich hatte dieses Buch innerhalb kürzester Zeit durch, da ich unbedingt wissen wollte, in was Drea verstrickt war. Ich mag diese Reihe schon jetzt sehr, da Scarlett Cole weiß, wie sie die Leser in den Bann der Geschichte ziehen kann. Ich kann in diese Geschichte eintauchen und alles um mich herum vergessen. Als Leser kann man sich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen. Auch die Spannung kommt hier keineswegs zu kurz. Die Spannung bleibt aufrecht. 

In diesem Buch geht es um Drea und Cujo. Auch die anderen Charaktere spielen eine Rolle und sie erfährt man auch, wie es mit den anderen Charakteren weiter geht, doch sie bleiben im Hintergrund. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Drea und Cujo erzählt. Als Leser bekommt man einen guten Einblick in die beiden und kann sich sehr gut mit ihnen identifizieren. Im Laufe der Geschichte ist mir Drea immer mehr ans Herz gewachsen, denn sie ist einfach wundervoll. Drea stellt ihre eigene wünsche hinten an. Sie hat zeitweise zwei Jobs, kümmert sich um ihre Mutter, um ihr das Leben zu Erleichtern. Die Zeit und die Krankheit hat die Mutter von Drea geändert und sie dankt es Drea nicht mal, dass sie alles für ihre Mutter aufgibt. Ich kann mich sehr gut in die Situation von Drea hinein versetzen. Menschen die krank sind und nichts mehr so will wie früher geht es nicht spurlos vorüber. Manchmal fangen wie auch einfach an unfair zu werden, ob sie es nun wirklich so meinen oder auch nicht. Wenn Drea etwas wirklich will, dann steht sie auch hinter dieser Sache. Cujo ist ein liebenswerte Junge. Er ist sehr lustig und aber kann auch sehr ernst sein. Er hat unter anderem mit seinen eigenen Schatten der Vergangenheit zu kämpfen. Dennoch ist er immer für seine Freunde da.

Ich mag diese Reihe sehr und ich bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht. Dieses Buch kann auf jeden Fall mit dem ersten mithalten und steht ihm in nichts nach. Für mich gehört diese Reihe schon zu meinen Lieblingsreihen. 

|Fazit|
Ein wundervoller zweiter Band, einer ebenso wundervollen Reihe.Ich bin schon sehr auf den dritten Ban gespannt und hoffe, dass er schnell erscheinen wird. 

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten.

|Reihenfolge|
1. Halt mich fest
2. Bleib bei mir
3. The Purest Hook
4. The Darkest Link

|Rezension| Cassandra Clare & Holly Black - Magisterium 03 Der Schlüssel aus Bronze

Magisterium - Der Schlüssel aus Bronze - Holly Black - Hardcover|Verlag| One by Luebbe
|Datum| 14. Oktober 2016
|Seiten| 286
|Original| Magisterium 03 The Bronze Key
|Reihe| Magisterium

|Inhalt|
Nachdem Call und seine Freunde unter Einsatz ihres Lebens den Feind des Todes abgewehrt haben, richtet das Magisterium eine Party für sie aus. Statt zu feiern, muss Call jedoch den Angriff eines Chaosbesessenen abwehren. Eigentlich sollte das Wesen im Verließ unter der Schule festsitzen, doch irgendjemand hat es herausgelassen. Es muss im Magisterium jemanden geben, der Call töten will. Oder sind vielleicht sogar beide Makaris in Gefahr? Die Freunde setzen alles daran, um dem Spion in den eigenen Reihen auf die Schliche zu kommen - und bemerken fast zu spät, wer es ist, dem sie auf gar keinen Fall vertrauen dürfen ...
Quelle: One by Luebbe

|Meine Meinung|
Das Cover von diesem Buch ist genau wie die anderen und passt sehr gut zu der Reihe, welches mir sehr gut gefällt. Auch bei diesem Buch ist der Buchschnitt wieder farbig und das gefällt mir sehr gut. Der Klappentext verspricht eine Geschichte voller Spannung und neuer Abenteuer. Ich war sehr gespannt darauf, wie die Geschichte weiter geht. 

Der Schreibstil gefällt mir genau wie im ersten sehr gut. Ich habe schon einige Bücher von Cassandra Clare gelesen und ich liebe ihre Bücher und ihren Schreibstil. Von Holly Black habe ich zwei Bücher gelesen und diese waren auch sehr gut. Zusammen ergibt sich hier eine wunderbare Geschichte, die sich sehr gut und flüssig lesen lässt. Ich war sehr skeptisch diese Reihe zu lesen. Als ich den Klappentext des ersten Buches gelesen habe, dachte ich, dass es schon sehr in die Richtung von Harry Potter geht, aber ich habe mich geirrt. Magisterium hat absolut nichts mit Harry Potter zu tun, da es ganz anders und sehr gut gut ist. Die Geschichte ist von den beiden Autorinnen sehr gut umgesetzt worden. Die Geschichte ist super spannend und lädt zum darin versinken ein. 

Die Charaktere sind sind super. In diesem Band lernt man auch einige neue Charaktere kennen, die zuvor noch keine große Rolle gespielt haben. Auch lernt man einige neue Seiten der schon bekannten Charaktere kennen. Als Leser merkt man, das die Autorinnen sehr viel Arbeit in die Charaktere gesteckt haben. Über die Charaktere erfährt man im laufe der Geschichte einiges und doch zweifelt man am Anfang doch. Dies zieht sich durch die Geschichte und man kann nicht sagen wer der Spion ist oder wer schuldig oder unschuldig ist. Ich mag es sehr wenn es so spannend ist und es nicht vorhersehbar ist. Dieses wieder rum weckt in einem die Neugier und man kann dieses Buch nicht aus der Hand legen, da man unbedingt wissen muss wie es weiter geht. 

Die Geschichte ist sehr spannend und es fallen Dinge vor die man als Leser nicht hat kommen sehen. Alle drei Bänder gehen nahtlos ineinander über und man findet sich in jedem Buch sehr schnell zurecht. Ich bin super gespannt darauf, wie diese Reihe weiter geht. Am Ende wird der Leser mit einem fiesen Cliffhanger stehen gelassen. Sowas finde ich ja auf der einen Seite spannend und auf der anderen Seite fies. Jetzt muss man sich gedulden und warten bis Band vier erscheint. In englisch wird der vierte Band im September 2017 erscheine.

|Fazit|
Ein furioser dritter Band, nach einem doch eher schwachen zweiten Band. Eine super spannende Geschichte die Lust auf mehr macht. Ich bin schon sehr gespannt auf den vierten Band. 

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten.

|Reihenfolge|
1. Der Weg ins Labyrinth
2. Der kupferne Handschuh
3. Der Schlüssel aus Bronze
4. The Golden Boy (erscheint September 2017)
5. Enemy of Death (nur der englische Titel ist bekannt)

|Aktion| Top Ten Thursday #55

Findet statt bei Steffis Buecher Bloggeria

Das Thema für diese Woche laut: 10 Bücher, deren Titel mit "D" beginnen. Ich musste doch durch mein Regal stöbern, denn mir sind auf anhieb nicht zehn Stück eingefallen. 

Das Sehnen der Nacht - Lara Adrian - Taschenbuch  Dragon Fire  17369810    Der Kuss der Lüge - Mary E. Pearson - Hardcover    13479762      Department 19 - Die Wiederkehr - Will Hill - Taschenbuch

Donnerstag, 9. Februar 2017

|Rezension| T.M. Frazier - King 03 Lawless

|Verlag| LYX
|Datum| 2. Februar 2017
|Seiten| 230
|Original| Lawless
|Reihe| King

|Inhalt|
Für die Liebe bricht er alle Gesetze!
Thia hätte nie gedacht, dass sie eines Tages auf das Versprechen eines teuflisch gutaussehenden und von Kopf bis Fuß tätowierten Bikers angewiesen sein könnte. Doch jetzt ist Thias Familie tot, alles, woran sie jemals geglaubt hat, ausgelöscht – und Bear der Einzige, der sie noch beschützen kann. Als hätte er nicht genug eigene Probleme, seit er von seinem Vater aus dem MC geworfen wurde und seine Brüder ihm zum Abschied das Leben zur Hölle gemacht haben. Doch die junge Thia berührt ihn, auf eine bisher ungekannte Weise, und wenn die BEACH BASTARDS ihn eins gelehrt haben, dann dass ein Versprechen niemals gebrochen werden darf!
Quelle: LYX

|Meine Meinung|
Das Cover ist mir bei diesem Buch direkt ins Auge gesprungen, ich mein wie kann man da nicht wegschauen :D. Ich persönlich mag dieses Cover sehr, denn der Mann schaut sehr gut aus und es passt auch sehr zu dem Buch, denn so würde ich mir Bear vorstellen. Der Klappentext klingt super spannend und ich war super gespannt. Ich habe die ersten beiden Bänder nicht gelesen, und ich finde das muss man nicht. Ich habe mich auch ohne die anderen beiden Bänder gut zurecht gefunden, da man in kleinen Rückblicken erfährt, was vorher passiert ist.

Dies ist das erste Buch der Autorin, das ich lese und ich war super gespannt darauf es zu lesen. Ich bin eigentlich ganz ohne Erwartungen an diese Buch heran gegangen, aber dass was mich dort erwartet hat, habe ich so nicht kommen sehen und auch absolut nicht erwartet. Der Schreibstil ist sehr spannend und super mitreißend. Ihr Schreibstil ist sowas von fesselnd und er lässt sich super angenehm lesen. Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich das Buch in einer Nacht durch hatte. Das Buch hat mit 230 Seiten nicht sehr viel, aber dafür ist dieses kurze Buch aber oho. Es passiert so viel auf diesen wenigen Seite und dies macht das Buch so unheimlich spannend.

In dieser Geschichte geht es um Bear und Thia. Diese beiden Charaktere könnten unterschiedlicher nicht sein. Bear ist ein gnadenloser Biker der sich für nichts zu Schade ist, und der sich nach seinem Ausstieg einigelt. Doch er hat auch eine andere Seite und diese bekommt Thia zu sehen. Ihr leben war nicht immer einfach und auch die Umstände die sie zu Bear treiben, sind unschön. Man merkt das die Autorin sehr viel arbeit in die diese beiden Charaktere gesteckt hat. Die Kapitel werden abwechselnd aus der Sicht der beiden erzählt. Als Leser bekommt man einen sehr guten Einblick in die beiden und man merkt wie sehr die beiden, mit sich zu kämpfen haben.

Mir hat diese Buch sehr gefallen und ich werde auf jeden Fall die vorangegangen Bänder auch lesen, denn es interessiert mich schon, was vorher passiert ist. Das Ende von diesem Buch war ja wirklich sowas von gemein. Wie kann man seine Leser nur so in der Luft hängen lassen. Zum Glück muss ich ja nicht mehr so lange warten, bis Band 4 erscheint. Ich mag diese Reihe schon jetzt da sie anders ist als andere Reihen. Es sind keine romantischen Bücher, denn in diesen Bücher herrscht sehr viel Gewalt. 

|Fazit|
Ein sehr gutes Buch, das durch seine Andersartigkeit punktet. Es ist kein typischer Roman und dies Macht den Reiz aus. Ich kann es kaum abwarten, nach so einem Cliffhanger, weiter zu lesen. 

Ich gebe diesem Buch 5 von 5 Punkten.

|Reihenfolge|
1. Er wird dich besitzen
2. Er wird dich lieben
3. Lawless
4. Soulless (erscheint am 2. März 2017)